Soziales Lernen auf „Hoher See“

Die Klasse 8/9 der Käthe-Kollwitz-Schule unterwegs auf dem Ijsselmeer

Nach zwei Jahren Vorbereitung hat es die Klasse 8/9 der Käthe-Kollwitz-Schule geschafft, sich den Traum eines Segeltörns auf dem Ijsselmeer zu erfüllen.
Ende Juni starteten 4 Schülerinnen und 10 Schüler, zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Moni Besel u. Schulsozialarbeiter Olaf Walch in Richtung Holland, nach Enkhuizen. Dort lag das Segelschiff „Sucess“, ein traditionelles Plattboot, für sie vor Anker.

SegelschiffDoch bevor es soweit war, musste im Vorfeld der Reise viel geleistet werden. So ein Törn ist nicht billig und nicht jeder Schüler hat Eltern, die sich eine solche Klassenfahrt leisten können. Da es aber unbedingt das Ijsselmeer sein sollte, hatten sich die Schüler vorgenommen, die Kosten der Fahrt selbst zu verdienen. „Arbeiten, um sich etwas leisten zu können“, ist nicht das schlechteste pädagogische Ziel, sagt Moni Besel.

So standen viele Aktionen an. Der Stand der Käthe-Kollwitz-Schule auf dem Weihnachtsmarkt der Schulen und Vereine hat schon Tradition. So wurden ab dem Sommer und weit in den Herbst hinein 900 Gläser Marmelade in Eigenregie hergestellt. Die Schüler sammelten Früchte, kochten sie ein und dekorierten die Gläser. Zur Freude der Schüler kauften viele Stammkunden ihren Jahresbedarf an Marmeladen an ihrem Stand. Zudem bestückten sie rund 300 Tüten Weihnachtsplätzchen, die zum Teil von Eltern und Großeltern gebacken wurden. Einmal im Monat wurde bei den Anwohnern des Sauerbrunnens Altpapier eingesammelt und die Teilnahme am Behördenflohmarkt im Frühjahr und im Herbst gehörte ebenfalls schon zum Pflichtprogramm der Klasse.

„Durch die Aktionen lernten die Schüler, zu planen u. zu rechnen. Sie zeigten Eigeninitiative, übten sich in Ausdauer und Durchhaltevermögen und trainierten ihre sozialen Kompetenzen“, sagt die Klassenlehrerin nicht ohne Stolz „ und natürlich haben wir das Geld zusammenbekommen“.

Nach ausgiebigen Einkäufen und umfang­reichen Packaktionen hieß es Ende Juni endlich:“Los geht’s“. Es folgten sechs spannende und erlebnisreiche Tage auf der „Sucsess“. Mit Skipper
„Steffen„ und seinem Matrosen „Franz“ wurde die Tour geplant. Die Schüler lernten Segelkommandos und übten Segelknoten. Sie durften das Ruder übernehmen, ankern, Karten lesen und mit dem Kompass navigieren. Franz zeigte, wie Segel gehisst, Leinen gelöst, wieder befestigt und so aufgerollt werden, damit sie beim Wenden und Halsen nicht blockieren. Und natürlich wurden die Mahlzeiten gemeinsam vorbereitet, gekocht und verspeist.

Eine Klassenfahrt auf einem Segelschiff fördert nicht nur die Gemeinschaft innerhalb einer Klasse, sondern auch den Teamgeist und die Gruppenintegrität jedes Einzelnen. Ganz speziell beim Segeln wird sehr schnell erkannt, dass nur die Gemeinschaft zählt und Voraussetzung für alle Aktivitäten an Bord ist.

Stolz auf das Geleistete und begeistert vom Erlebten fuhr die Klasse wieder nach Hause. Diese Klassenfahrt wird ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

KKS Logo neu 40 17 Käthe-Kollwitz-Schule

SBBZ, Förderschwerpunkt Lernen
Ganztagsschule

Salzburger Straße 32
74564 Crailsheim

Telefon (07951) 93640
Telefax (07951) 936418

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies für ein bestmögliches Funktionieren der Website.